Wellnesshotel Auerhahn

Wellnesshotel Auerhahn Website

Wellnesshotel Auerhahn Hotelbewertungen

Wellnesshotel Auerhahn Facebook Fansite

Wellnesshotel Auerhahn auf Google+

Wellness- & Biohotel Alpenblick

Wellness- & Biohotel Alpenblick Website

Wellness- & Biohotel Alpenblick Hotelbewertungen

Wellness- & Biohotel Alpenblick Fansite

Biohotel Alpenblick auf Google+

Der Autor
Ferdinand Thoma
Hoteldirektor

Kategorie Alpenblick

Kategorie Auerhahn

6. April 2012

Tiermilch im Wellness Hotel Auerhahn in Schluchsee und im Bio und Wellnesshotel Alpenblick in Höchenschwand

P1070136

 

Milch wird fälschlicherweise als wertvolles Lebensmittel dargestellt.

Wir behaupten: Milch ist ein Genussmittel und kein Lebensmittel.

Genussmittel sind nicht für den alltäglichen  Verzehr gedacht.

Die Inhaltsstoffe der Milch sind eigentlich jedem oberflächlich bekannt. Wissenschaftlich werden immer nur die Nährstoffe als Solches erwähnt wie Fett, Eiweiß, Vitamine, Mineralstoffe und Milchzucker und nicht die eher bedenklichen, natürlichen Stoffe, die unsere Gesundheit stören.

Bedenklich sind die Immunglobuline, die mit der Milch weiter gegeben werden aber  für das Kalb gedacht sind um dessen Immunsystem aufzubauen und zu stärken. Natürlich gehört der Mensch auch zu der Gattung der Säuger aber unsere Immunglobuline sind nicht vergleichbar mit denen der Kuh, der Ziege oder dem Schaf. Wenigstens habe ich noch nie einen Menschen mit sichtbaren Hörnern gesehen. Die tierischen Immunglobuline sind auch für den rasanten Anstieg von verschiedenen Allergien verantwortlich. Kinderärzte empfehlen jungen Müttern nach dem abstillen ja keine Tiermilch zu verabreichen, damit der Säugling eine Chance hat sein eigenes Immunsystem aufzubauen und zu stärken.  Ernährungswissenschaftler empfehlen Milch nur unregelmäßig zu genießen. Calcium Abbau in den Knochen wird durch zu viele Milchprodukte eher gefördert als gelindert. Milchprodukte können uns übersäuern. Der Körper benötigt Mineralstoffe um diese Säure zu neutralisieren. Wenn die Übersäuerung steigt, dann kann Calcium aus den Knochen ausgelöst werden um die Neutralisation zu gewährleisten. Fazit: je mehr Milch, je mehr Säure, je mehr Calcium Abbau. Natürlich kann auch Magnesium zur Säureneutralisation verwendet werden. Dann haben wir nachts Krämpfe in den Füssen oder Beinen, weil dann dieser Mineralstoff dem Muskel fehlt. Wenn wir dann Magnesiumpräparate zu uns nehmen, dann ist der Schmerz weg aber das Problem nicht gelöst.

Bei der heutigen Ernährung, die uns im Überfluss zur Verfügung steht und die Energiedichte viel zu komplex ist, da ist Milch nicht mehr unbedingt lebensnotwendig. Durch das Milchfett und den Milchzucker steigt auch das Risiko von Übergewicht. Übergewicht ist dann wiederum der Nährboden für viele Zivilisationskrankheiten.

Wenn Sie Milchprodukte genießen möglichst Demeter oder Bio) , dann ist ein schöner Käse mit Gschwellti oder Vollkornbrot wirklich purer Genuss. Oder auch mal ein Fondue oder Raclette. Denken Sie an den letzten Fondue oder Racletteabend zurück und überlegen Sie wie Sie sich nach dem opulenten Mahl fühlten.

Für die Verwendung in der Küche gibt es Alternativen wie Kokosmilch, Hirsemilch, Mandelmilch oder auch Hafermilch. Verwöhnen Sie Ihre Familie am Sonntag mit einer frisch gekochten Schoggicreme und verwenden Sie als Grundlage Kokosmilch. Mit ein paar Bananenwürfel und gerösteten Mandelsplittern wird das ein Hochgenuss.



Share 'Tiermilch im Wellness Hotel Auerhahn in Schluchsee und im Bio und Wellnesshotel Alpenblick in Höchenschwand' on Delicious Share 'Tiermilch im Wellness Hotel Auerhahn in Schluchsee und im Bio und Wellnesshotel Alpenblick in Höchenschwand' on LinkedIn Share 'Tiermilch im Wellness Hotel Auerhahn in Schluchsee und im Bio und Wellnesshotel Alpenblick in Höchenschwand' on Mister Wong DE Share 'Tiermilch im Wellness Hotel Auerhahn in Schluchsee und im Bio und Wellnesshotel Alpenblick in Höchenschwand' on Twitter


Kommentar verfassen