Wellnesshotel Auerhahn

Wellnesshotel Auerhahn Website

Wellnesshotel Auerhahn Hotelbewertungen

Wellnesshotel Auerhahn Facebook Fansite

Wellnesshotel Auerhahn auf Google+

Wellness- & Biohotel Alpenblick

Wellness- & Biohotel Alpenblick Website

Wellness- & Biohotel Alpenblick Hotelbewertungen

Wellness- & Biohotel Alpenblick Fansite

Biohotel Alpenblick auf Google+

Der Autor
Ferdinand Thoma
Hoteldirektor

Kategorie Alpenblick

Kategorie Auerhahn

7. April 2011

Schwarzwaldgeschichten der Fichtel Wichtel – heute habe ich sie gesehen!

Fichtel WichtelFichtel – Wichtel Frühling im Schwarzwald am Schluchsee:

Die ersten wärmenden Sonnenstrahlen, sie bringen auch die letzten Schneereste zum Schmelzen. Die Bächlein im Schwarzwald murmeln munter und fröhlich vor sich hin, angetrieben durch die schon längst eingesetzte Schneeschmelze. Die frische Schwarzwaldluft duftet nach Frühling. Die Pflanzenwelt erwacht und sprießt. Die Natur lebt, denn die ersten Insekten sind schon fleißig.

Auf einer Waldlichtung entdecke ich an der Sonne den ersten Löwenzahn auf der hellgrünen Wiese. Aus den Augenwinkeln sehe ich schattenhafte Bewegungen. Ich begreife sofort, dass das sicher meine geliebten Fichtel – Wichtel sind. Ich habe mich ja schon an sie gewöhnt und kenne mittlerweile auch ein wenig ihr Verhalten. Darum schaue ich bewusst nicht hin, blicke stattdessen in die bereits grünenden Wälder und lasse meine Augenwinkel wieder abschweifen in Richtung Fichtel – Wichtel. Schnüff, schnüff schnuppern sie mit ihren kleinen Näschen an dem Löwenzahn. Soweit ich sehen kann laben sie auch an dem Blütenneckar und knabbern die gelben Blättchen der Blüte mit Hochgenuss und man sieht in ihren kleinen verschmitzten Gesichtchen wie wohl das nach dem langen, kalten Schwarzwald Winter tut.

Das bringt mich plötzlich auf den Gedanken, dass diese Blüten auch für die Gäste des Auerhahn mit Hochgenuss verwendet werden können, wenn sich die Fichtel- Wichtel so genüsslich daran laben. Sofort sammeln wir die Blüten am Schluchsee und zupfen die zarten Blütenblättchen ab. Nebenbei kochen wir einen Zuckersirup mit Gelierzucker und geben die Blütenblätter in die kochende Flüssigkeit. Einmal aufkochen und über Nacht erkalten lassen.

Am nächsten Morgen staunen wir alle über den wunderschön gelben Gelee. Motiviert durch das intensive Gelb erfinden wir jetzt den Löwenzahn Blüten Gelee für die Scheibe Vollkornbrot mit viel frischer Butter vom Demeterhof Till. Abends machen wir zum Dessert ein Sorbet daraus. Das ist Frühling nicht nur in der Natur, sondern Frühling auf dem Teller im Schwarzwald bei uns im Auerhahn.

Ich danke meinen Fichtel – Wichtel für diese tolle Eingebung, die unseren Speiseplan frühlingshaft bereichert. Ich nehme mir vor, nun öfters in der Natur viel intensiver zu fühlen und zu erleben, denn es gibt viel mehr, als wir Menschen zu glauben wissen.

Viele Grüße,

Ihr Ferdinand Thoma



Share 'Schwarzwaldgeschichten der Fichtel Wichtel – heute habe ich sie gesehen!' on Delicious Share 'Schwarzwaldgeschichten der Fichtel Wichtel – heute habe ich sie gesehen!' on LinkedIn Share 'Schwarzwaldgeschichten der Fichtel Wichtel – heute habe ich sie gesehen!' on Mister Wong DE Share 'Schwarzwaldgeschichten der Fichtel Wichtel – heute habe ich sie gesehen!' on Twitter


2 Kommentare
  1. Esther Mauck Dyrby sagt:

    Hallo,
    wo kann man diesen süssen Wichtel auf dem Foto kaufen?
    Herzlichen Dank im Voraus.
    Mit freundlichen Grüssen, Esther Mauck Dyrby

    • fthoma sagt:

      Hallo Frau Mauck Dyrby,
      die Fichtel Wichtel gibt es bei uns im Shop. Ich schlage folgendes Vorgehen vor: Sie buchen einen Aufenthalt im Wellnesshotel Auerhahn, stöbern durch unseren Shop und finden dabei die vielen knuffigen Fichtel Wichtel.
      Gruß Ferdinand Thoma

Kommentar verfassen