Wellnesshotel Auerhahn

Wellnesshotel Auerhahn Website

Wellnesshotel Auerhahn Hotelbewertungen

Wellnesshotel Auerhahn Facebook Fansite

Wellnesshotel Auerhahn auf Google+

Wellness- & Biohotel Alpenblick

Wellness- & Biohotel Alpenblick Website

Wellness- & Biohotel Alpenblick Hotelbewertungen

Wellness- & Biohotel Alpenblick Fansite

Biohotel Alpenblick auf Google+

Der Autor
Ferdinand Thoma
Hoteldirektor

Kategorie Alpenblick

Kategorie Auerhahn

19. September 2015

Interne Einblicke in das Bio und Wellnesshotel Alpenblick in Höchenschwand

DSC01924

Ältere Gebäude können auch schön und gemütlich sein, wenn sie gepflegt sind.

Das Bio und Wellnesshotel Alpenblick in Höchenschwand ist das ehemalige Stammhaus der Portenfamilie in Höchenschschwand. Sohn Max Porten erbte damals den Alpenblick, der seit 1901 als Gastwirtschaft geführt wird. Die beim Brand erhaltene Schwarzwaldstube ist an die 300 Jahre alt und hat den ganz besonderen Schwarzwald Charme.

Seit dem Jahre 2000 betreiben nun meine Frau Renate und ich den Alpenblick. Wir kauften in noch von Max Porten persönlich. Bis zum heutigen Tag haben wir natürlich viel investiert. Wir merkten sehr schnell, dass ein Hotel ohne Wellnessbereich nicht mehr so einfach zu führen ist. Das Bio und Wellnesshotel Alpenblick hat jetzt seit 2006 einen tollen Wellnessbereich. Grosszügige Ruheräume, teilweise mit offenem Kamin. Danach kamen die Gästeanregungen, dass man die Zimmer schöner gestalten könnte. Also alle Bäder und Zimmer komplett sanieren, die alten graubeigen Mosaikfliesen raus und grosse helle Fliesen rein. Hochwertige Teppiche von JAB waren die Folgeerscheinung und dann natürlich auch alle Vorhänge mit Verdunklung. Jetzt passte die alte Minibar und der Safe nicht mehr zur Einrichtung. Also alles raus und neue Gerätschaften einbauen. Ich dachte, dass das bestimmt für 10 Jahre reicht. Falsch gedacht. Teppich ist jetzt allgemein nicht mehr gewünscht, somit nach und nach Teppiche raus und andere Böden verlegen. Die Telefonanlage auf digital umstellen und alles Analoge entsorgen. Seit 1. Januar 2015 wird gesetzlich vorgeschrieben, dass jedes Zimmer auch Rauchmelder benötigt. Also alte Anlage komplett entsorgen und neue Melder installieren mit einer Aufschaltung zur Feuerwehr. Das ist effektive Sicherheit für die Gäste und meiner Meinung nach unbedingt notwendig.

Tja nicht zu vergessen sind die lieben TV Geräte. 2008 haben wir komplett auf  Flachbildschirme umgestellt. Die sind jetzt aber zu klein und nicht HDI. Jeder Gast hat mittlerweile zu Hause das bessere TV Gerät. Das heisst Austausch von allen TV Geräten auf HDI Qualität und möglichst gross. Ich selbst finde die kleinen schnuckeligen TV Geräte in Hotels restlos überholt. Die alten klumpigen Geräte aber, die gehören schon längst in’s Museum.

Sie denken das war’s ? Nein natürlich nicht. Die lieben Smartphones fordern noch viel mehr Technik. WLAN ist das Thema überhaupt. Vor Jahren war ein Internetanschluss im Zimmer Luxus. Das benötigt heute niemand mehr. Die mobile Vernetzung ist Standart. Viele Gäste fragen bereits vor der Begrüssung nach dem Ticket, damit sie keine Sekunde ohne lebensnotwendiges Netz sind. Es wird zukünftig aber einfacher, denn die Gesetze werden endlich geändert, so dass dann nur noch die AGB’s bestätigt werden müssen und die lästige Eintragung aller Daten entfällt. Dann bleibt man auch im Netz und man muss sich nicht ständig neu einwählen. Ein Standart, der in anderen Ländern normal ist. Einzig die liebe Telecom muss dann noch nachrüsten, damit das Netz auch hält und sich genügend Teilnehmer einwählen können. Wir sind live dabei.

Seit dieser Woche haben wir begonnen die Pflanzen auf den Balkonen zu wechseln, Platten aus zu tauschen und es für das Sonnenbad auf dem Balkon genussvoller zu gestalten. Dazu gehören dann nächstes Jahr auch neue Balkonmöbel und einige blühende Pflanzen.

Ach ja, eine Überdachung des Gehweg vom Suitenhaus zum Restaurant ist natürlich auch noch ein Thema. Ein neuer Herd in der Küche auf Induktionsbasis wäre auch schön, denn das spart Energie und wir erzeugen ja bereits 20 Kw/h Strom mit unserem  BHKW, das jetzt seit August 2015 durchgehend läuft. Ein Whirlpool im Freien, Solarzellen auf dem Dach, eine Neugestaltung des Parkplatz muss auch eingeplant werden und und und. Ich denke, das hört nie auf. Wir bleiben dran. Alles für unsere Gäste.

Gruss Ferdinand Thoma

 



Share 'Interne Einblicke in das Bio und Wellnesshotel Alpenblick in Höchenschwand' on Delicious Share 'Interne Einblicke in das Bio und Wellnesshotel Alpenblick in Höchenschwand' on LinkedIn Share 'Interne Einblicke in das Bio und Wellnesshotel Alpenblick in Höchenschwand' on Mister Wong DE Share 'Interne Einblicke in das Bio und Wellnesshotel Alpenblick in Höchenschwand' on Twitter


Kommentar verfassen