Wellnesshotel Auerhahn

Wellnesshotel Auerhahn Website

Wellnesshotel Auerhahn Hotelbewertungen

Wellnesshotel Auerhahn Facebook Fansite

Wellnesshotel Auerhahn auf Google+

Wellness- & Biohotel Alpenblick

Wellness- & Biohotel Alpenblick Website

Wellness- & Biohotel Alpenblick Hotelbewertungen

Wellness- & Biohotel Alpenblick Fansite

Biohotel Alpenblick auf Google+

Kategorie Alpenblick

Kategorie Auerhahn

Grander belebtes Wasser im Bio und Wellnesshotel Alpenblick in Höchenschwand

19. November 2014
index

Ohne Wasser kein Leben. Dessen sind wir uns im Alltag oftmals gar nicht so bewusst. Wir gehen oft sehr verschwenderisch mit diesem kostbaren Gut um.

Im Bio und Wellnesshotel Alpenblick in Höchenschwand gehen wir sehr bewusst mit Wasser um. Im Neubau haben wir keine großen Duschteller eingebaut, die 3 bis 4 mal soviel Wasser wie normale Duschen verschwenden. Die großzügigen Juniorsuiten verfügen aber trotzdem über alle Annehmlichkeiten, die man sich als Hotelgast wünscht. Hans Grohe produziert im Schwarzwald wassersparende Armaturen für Hotelzimmer ohne jeglichen Komfortverlust. Schwarzwälder Qualität natürlich.

In Höchenschwand fließt bestes Schwarzwälder Quellwasser durch das Leitungsnetz der Gemeinde. Damit wir unseren Gästen eine noch bessere Wasserqualität zur Verfügung stellen können, haben wir uns im Bio und Wellnesshotel Alpenblick für eine Anlage an der Hauptwasserleitung von Johann Grander entschieden. Im Wellnesshotel Auerhahn haben wir bereits seit mehr als zehn Jahren ein Belebungsgerät von Grander installiert. Es ist ein Genuss das belebte Wasser direkt ab der Wasserleitung zu trinken, darin im Pool zu schwelgen oder am Morgen eine erfrischende Dusche mit belebtem Wasser zu geniessen

Wir haben ab sofort durch Grander belebtes Wasser im Alpenblick Haupthaus und im Neubau und freuen uns, Ihnen diesen Genuss zu ermöglichen.

Ferdinand Thoma


Schwarzwaldhotel Alpenblick in Höchenschwand bei VOX in: Mein himmlisches Hotel

16. August 2014
Mein himmlisches Hotel

Dreharbeiten, O Töne, Wiederholungen und Wiederholungen.

Alle Mitarbeiter vom Bio und Wellnesshotel Alpenblick in Höchenschwand waren an dem Drehtag für mein himmlisches Hotel in Aufregung. Zimmerkontrollen, überprüfen der Aussenanlagen, Besprechungen mit der Küche, Fertigstellung des neuen Suitenhauses das wir unbedingt zeigen wollten.

Der Aufwand hat sich aber gelohnt. Natürlich war es nicht einfach, den ganzen Bau noch zu reinigen und die restlichen Baumassnahmen für einen Tag zu stoppen. Trotz Mitteilung an alle Handwerker durch unsere Architekten Gutmann und Jehle hatten wir einen vergessen. Fliesenleger Podeswa hat morgens um 7.00 Uhr ganz pünktlich die Naturstein Aussenfassade mit der Flex bearbeitet. Wahrscheinlich sind unsere Tester aus Ihren Betten gefallen. Na ja, das hatten wir tatsächlich nicht im Griff aber ich denke, dass jeder weiss, dass Bauarbeiten eines Tages auch abgeschlossen sind.

Ich habe morgens um sieben vor Ankunft unserer Gäste noch den Teppich gesaugt, der erst am Tag vorher verlegt wurde und trotzdem waren noch Fuseln zu sehen, weil der Wollanteil sehr hoch ist.

Es wäre wohl besser gewesen, wenn wir die Dreharbeiten erst jetzt hätten, wenn die ganzen Bauarbeiten abgeschlossen sind und auch die Aussenanlage fertig ist. Die Grosszügigkeit der neuen Juniorsuiten mit echtem Alpenblick sind aber trotzdem bei VOX am Montag, 25.08.14 zwischen 17.00 und 18.00 oder die Wiederholung am Dienstag, 26.08.14 zwischen 11.00 und 12.00 zu sehen. Die darauf folgenden Tage sind wir dann in den anderen Hotels und am Freitag ist das Finale. Besuchen Sie in diesen fünf Tagen die HP vom Bio und Wellnesshotel Alpenblick in Höchenschwand und buchen Sie Ihr spezielles VOX Arrangement für die neuen Suiten, das es nur fünf Tage zu buchen gibt.

Das ganze Team für die Dreharbeiten war ausgesprochen nett und hilfsbereit. Uns hat es auch sehr viel Spass gemacht die ganzen Abläufe kennen zu lernen und einfach dabei zu sein.

Grüsse aus dem herrlichen Schwarzwald Ferdinand Thoma


Die erste Pensionierung im Wellnesshotel Auerhahn in Schluchsee

7. August 2014
DSC00264

Heute haben wir unseren geschätzten Mitarbeiter Wasilewski Heinz – Ulrich aus der Küche mit Rosè Sekt vom Engelhof und feinen Häppchen feierlich verabschiedet.

Nach elf Jahren treuer Zugehörigkeit geht er in den wohlverdienten Ruhestand. Als Koch war unser Wasi, wie ihn alle nannten, für die kalte Küche oder das umfangreiche Frühstück zuständig. Als Abschiedsgeschenk bekam er einen Gutschein für einen Aufenthalt im Wellnesshotel Golfpanorama in Lipperswil und einen Gutschein für einen Aufenthalt im Waldhotel National in Arosa.

Endlich entspannen und abschalten. Obwohl die Köche im Wellnesshotel Auerhahn und auch im Wellnesshotel  Alpenblick in Höchenschwand durchgehende Arbeitszeiten ohne Zimmerstunde haben. Durch die gute Organisation von Küchenmeister Stapf und Küchenmeister Juhasz entstehen nicht die üblichen Stressmomente wie man sie  sonst aus vielen Küchen kennt. Wir lieben unsere Lebensmittel und unseren Beruf.

Mit Koch  echten Grüßen Ferdinand Thoma

 

 


Schindeln gegen Vollwärmeschutz im Bio und Wellnesshotel Alpenblick in Höchenschwand

15. Juli 2014
DSC00040

Bauen früher und heute unterscheidet sich in allen Belangen. Hauptsächlich aber in Bezug auf Wärmeschutz.

Im Bio und Wellnesshotel Alpenblick wurde zu früheren Zeiten wenig auf Isolation oder Wärmeschutz geachtet. Als wir die verfaulten Schindeln auf der westlichen Seite (Wetterseite) entfernten, konnten wir die eingedeckten Tische in der Schwarzwaldstube durch eine Strohfasermatte besichtigen.

Mir war sofort klar, warum wir im Winter nie in der Schwarzwaldstube sitzen konnten. Wenn ein Wintersturm tobte spürte man den kalten Luftzug durch die Wände und die Kerzen flackerten ungestüm. Die Heizkörper waren glühend heiss und die zusätzlichen Elektroheizlüfter schafften es auch nicht ine Wohlfühlatmosphäre zu vermitteln. Ganz klar, früher bezahlte unser Vorgänger auch weniger als 10 Pfennig für einen Liter Heizöl und zum essen trug man halt den Mantel, dann entfiel damals schon das lästige an und ausziehen. Schliesslich stand ja auch überall ein Schild: Für Garderobe wird nicht gehaftet.

Mit einer Vollwärmedämmung von STO wird das jetzt ganz anders. In der gemütlichen, uralten Schwarzwaldstube sitzen, gemütlich essen, trinken und fröhlich sein und draussen bläst der Schwarzwald Schneesturm vergebens gegen die dichten Wände.

Was gut gegen Kälte ist, wirkt auch gegen Hitze. Draussen heiss und innen kühl, da schmeckt ein Biobier von Rogg aus Lenzkirch gleich viel besser.

Wohl bekomm’s Ferdinand Thoma


Hardy Stapf, der Smoothie König vom Wellnesshotel Auerhahn in Schluchsee

11. Juli 2014
DSC01054

Grüne Smoothie’s werden im Wellnesshotel Auerhahn und im Bio und Wellnesshotel Alpenblick aus Wildkräutern täglich frisch zubereitet. Damit alle Gäste wissen, was denn da drin ist, bereiten wir die grünen Dinger vor unseren Gästen zu.

Das ist Gesundheit pur. Grün bedeutet Chlorophyll und das bedeutet eine bessere Sauerstoffversorgung der Zelle. Dann die vielen Mineralstoffe und Vitamine aus wild wachsenden Kräutern ist einfach Wellness pur.

Unser Küchenmeister Hardy Stapf ist ein begeisterter Wildkräuter Sammler. Er erkennt den Schwarzwald als idealer Ort für tolle Wild und Heilkräuter. In der unmittelbaren Umgebung des Hotels findet man zum Beispiel Schafgarbe, Mädesüß, Frauenmäntel, süßen Klee, Brennnesseln, Huflattich, Gänseblümchen, jungen Löwenzahn, Lavendel und viele mehr.

Anfänglich wenn es darum geht, das Getränk auch zu probieren sind viele sehr skeptisch aber einmal probiert ist die Angst vor allzu viel wildem schnell überwunden.

Hardy versteht es auch sehr gut, die Gäste zu motivieren. Oft entwickeln sich zusätzliche Fachgespräche wie: Sagen Sie mal Herr Stapf wie machen sie eigentlich ihre leckeren Brennnessel Spätzli. Da ist Hardy nie verlegen. Mit ein paar lustigen Sprüchen löst sich dann die Runde glücklich und gesund wieder auf und verabreden sich meistens für den nächsten Tag.

So mein grüner Smoothie steht jetzt hier. Zum Wohle Ferdinand Thoma.

Übrigens: Noch fast geheim, vom 19. bis 21. leite ich wieder einmal einen Kochkurs im Bio und Wellnesshotel Alpenblick. Diesmal ein höchst interessantes Thema: Die vegane Küche interessant und einfach für zu Hause. Anmeldungen oder Fragen dazu unter: f.thoma@auerhahn.net


Alpenblick im Bio und Wellnesshotel Alpenblick in Höchenschwand

6. Juli 2014
DSC00937

Das kann viele Schweizer neidisch machen.

Der sagenhafte Blick vom neuen Suitenhaus des Bio und Wellnesshotel Alpenblick in Höchenschwand auf die Schweizer Alpen. Mich beeindruckt dieser Blick in die Natur immer sehr. Ich schaue lieber in die Weite und habe den wunderschönen Ausblick als wenn ich direkt davor stehe, was eher erdrückend wirkt.

Im Bio und Wellnesshotel Alpenblick hatten bisher nicht alle Zimmer den grandiosen Alpenblick. Mit dem Bau der neuen Suiten ist der Blick bei schönem Wetter zu 100 % garantiert. Sogar von der Terrasse der neuen Lounge  kann man bei einem sommerlichen Hugo den Alpenblick genießen.

Im Liegestuhl auf dem eigenen Balkon zu dösen, ein gutes Buch zu lesen und zwischendurch den Alpenblick zu genießen, was kann schöner und entspannender sein.

Höchenschwand liegt auf über 1000 Meter und garantiert nachts immer eine kühle Brise. Zum schlafen einfach wunderbar, denn es kühlt generell unter 20 Grad ab. Meistens messen wir sogar im Hochsommer selten mehr als 16 Grad.

Eine sehr gute Nacht wünsche ich Euch Ferdinand Thoma


Fischbuffet auf der MS Schluchsee

28. Juni 2014
DSC00784

Seit fast 20 Jahren findet jeden Freitagabend das grosse Fischbuffet im Wellnesshotel Auerhahn in Schluchsee statt.

Am Freitag, den 27.6. 2014 richteten wir das Fischbuffet auf dem Rundfahrtenschiff MS Schluchsee an. Unsere Gäste waren begeistert, denn Kapitän Toth fuhr während dem Essen seine Runden auf dem Schluchsee und Zitherspieler Dieter Hildebrandt spielte flotte Rythmen dazu.

Das Vorspeisenbuffet mit vielen leckeren Fischgerichten, Sylter Royal Austern, Fischpralinen von einer Hamburger Fischmanufaktur und natürlich auch Süsswasserfische mariniert und geräuchert war wirklich ein Gaumenschmaus.

Unsere Küchenbrigade unter der Leitung von Hardy Stapf war mit an Bord und richteten die Suppe und den Hauptgang an. Das Süssspeisen Buffet lockte dann nochmals zum Schluss. Nur ganz Wenige konnten der Verführung widerstehen.

Franka Toth, die Frau des Kapitän half uns takräftig mit und machte auch den Kaffee mit einer tollen, gewerblichen Maschine, so dass auch keine Wartezeiten entstanden. Die neue MS Schluchsee ist absolut für solche Events geeignet, denn vom Kühlraum über den Herd bis zum modernen Kombidämpfer ist alles an Bord.

Isabella Kramer hatte den Service voll im Griff und servierte tolle Weine vom Weingut Engelhof. Der Chardonnay Don Ferdinando (das beste Fass) vom Weingut Engelhof passte hervorragend zu unseren Fischgerichten.

Gegen 22.00 Uhr gingen dann alle wieder von Bord und trafen sich noch zum Schlummertrunk in der Bar.

Ich grüsse Euch vom Schluchsee Ferdinand Thoma


Eine Schifffahrt auf dem Schluchsee die ist schön.

9. Juni 2014
DSC00518

Jeden Sonntagabend laden wir die Gäste vom Wellnesshotel Auerhahn und vom Bio und Wellnesshotel Alpenblick  in Höchenschwand zu einer Aperitivfahrt auf der MS Schluchsee dem neuen grandiosen Rundfahrtenschiff  mit Platz für über 200 Personen ein.

Ganz klar, dass es dann Rosecco vom Weingut Engelhof gibt. Andrea und Georg Netzhammer bewirtschaften den Engelhof und sind Garanten für absolute Qualität.

Kapitän Toth steuert das Boot exclusiv für uns über den See und gibt interessante Details zur Staumauer und zum See über die Lautsprecheranlage durch, damit auch die Sonnenanbeter auf dem oberen Deck alles mithören können.

Es ist für uns jeden Sonntagabend ein Genuss und gleichzeitig die Verabschiedung der vergangenen Woche und Begrüßung der Gäste für die folgende Woche.

Das neue Schiff liegt so gut auf dem Wasser, dass man über das Wasser zu schweben glaubt. Im unteren Bereich sind die Räumlichkeiten voll klimatisiert so dass auch bei der momentanen grossen Hitze sich alle wohl fühlen.

Darum versuchen wir unser bekanntes Fischbuffet mal auf dem Schluchsee an zu richten, damit unsere Gäste ein ganz besonderes Fischbuffet genießen können. Am Freitag, den 27. 6. 2014 ist das ganze Schiff für uns reserviert. Dieter uns Zitherspieler begleitet uns natürlich auch, damit wir seinen Klängen lauschen können.

Wir hoffen nun auf schönes Wetter, viele Gäste und eine gute Stimmung. Ferdinand Thoma


Nordic Walking Schluchseelauf, wir danken dem ganzen Team

11. Mai 2014
DSC_1340

Wie jedes Jahr hat das Team Auerhahn wieder am Nordic Walking Schluchseelauf teil genommen. Die 18 Kilometer rund um den Schluchsee sind ein Naturgenuss. Auch die kleinere Strecke mit 11 Kilometer Richtung Bildstein und dann am Wellnesshotel Auerhahn unten am See zurück ist sehr abwechslungsreich.

Und wieder haben wir es geschafft die größte Gruppe an zu melden. Mit 120 Läufern gingen wir an den Start. Alles tolle Menschen, die mittlerweile nach den vielen Jahren größtenteils zu Freunden geworden sind.

Weil man während dem Laufen doch nicht so viel reden kann, machen wir nach dem Lauf immer ein gemütliches Beisammensein im Restaurant Tannenzäpfle mit Essen aus Hardys Küche und Weine vom Weingut Engelhof.

In 2014 haben wir das erste mal eine Anmeldegebühr verlangt. Das nicht um uns zu bereichern sondern einfach um sicher zu sein, dass die angemeldeten Läufer auch zum Lauf erscheinen. Letztes Jahr haben sich nämlich 134 angemeldet und nur 96 sind erschienen. Da saßen wir dann auf 40 Kappen und 40 Odlo T- Shirts.

Der Förderverein für krebskranke Kinder e.V. in Freiburg www.helfen-hilft.de wird sich über die Spende des Team Auerhahn freuen.

Mit den besten Grüßen Ferdinand Thoma


Neue Gästezimmerdimension in Höchenschwand

27. April 2014
DSC_1247

Ab 10. Mai können die Gäste des Bio und Wellnesshotel Alpenblick die neuen, großzügigen Juniorsuiten im modernen Suitenhaus buchen.

Die kleinste Suite hat 52 qm. Ausgestattet mit einer Sitzgruppe, Minibar, Kaffeemaschine, Balkon und einem Bett, wo man im Dorf am Himmel auch himmlisch schläft bleiben fast keine Wünsche offen. Endlich ist auch der Name Alpenblick gerechtfertigt, denn die Sicht auf die Alpen ist überwältigend.

Im Erdgeschoss kann der Gast direkt im Bademantel in den Wellnessbereich gelangen oder Nachmittags ein Gläschen Secco in der neuen Lounge genießen. Wird es Frau dabei zu langweilig kann sie direkt neben der Lounge im Hotelladen stöbern und dabei die Zeit vergessen.

Die Verbindung zum Wellnessbereich ist als heller Licht durchfluteter Ruheraum ausgestattet. Überall viel Raum für Ruhe, Erholung und Genuss.

Mit den besten Grüßen vom Hochplateau mit Blick auf die ehemalige Heimat Ferdinand Thoma.