Wellnesshotel Auerhahn

Wellnesshotel Auerhahn Website

Wellnesshotel Auerhahn Hotelbewertungen

Wellnesshotel Auerhahn Facebook Fansite

Wellnesshotel Auerhahn auf Google+

Wellness- & Biohotel Alpenblick

Wellness- & Biohotel Alpenblick Website

Wellness- & Biohotel Alpenblick Hotelbewertungen

Wellness- & Biohotel Alpenblick Fansite

Biohotel Alpenblick auf Google+

Der Autor
Ferdinand Thoma
Hoteldirektor

Kategorie Alpenblick

Kategorie Auerhahn

1. September 2013

Biber beim Wellnesshotel Auerhahn am Schluchsee

P1040212

Unweit vom Wellnesshotel Auerhahn am Schluchsee fand ich gestern abgenagte und gefällte Bäume am Ufer.

Wenn man auf dem Jägersteig wandert gibt es zum Thema Biber eine ganze Lehrtafel, wo man viel Wissenswertes über diese netten, wuscheligen Gesellen erfahren kann.

Biber waren in ganz Deutschland weitgehend ausgerottet. Im Mittelalter galten Sie als beliebte Fastenspeise: Wegen des beschuppten Schwanzes und seiner Unterwasser Lebensweise erklärten findige Mönche den Biber einfach zum Fisch. Somit durfte man ihn in der Fastenzeit bedenkenlos essen.

Biber können mit ihren Dammbauten Gewässer aufstauen und an Uferbefestigungen erhebliche Schäden anrichten. Deshalb gibt es Überlegungen, den Biber künftig unter die jagdbaren Tiere eizuordnen. Dann wird der eine oder andere Schluchsee Biber wieder als Delikatesse auf den Gourmettellern landen. In alten Kochbüchern wird genau beschrieben wie man Biber zubereiten kann. Besonders gut soll der Biberschwanz schmecken. Na ja. Mit biberigen Grüssen vom Wellnesshotel Auerhahn Ferdinand Thoma.

(Mir sind Apenzeller Biberli lieber.)



Share 'Biber beim Wellnesshotel Auerhahn am Schluchsee' on Delicious Share 'Biber beim Wellnesshotel Auerhahn am Schluchsee' on LinkedIn Share 'Biber beim Wellnesshotel Auerhahn am Schluchsee' on Mister Wong DE Share 'Biber beim Wellnesshotel Auerhahn am Schluchsee' on Twitter


Kommentar verfassen