Wellnesshotel Auerhahn

Wellnesshotel Auerhahn Website

Wellnesshotel Auerhahn Hotelbewertungen

Wellnesshotel Auerhahn Facebook Fansite

Wellnesshotel Auerhahn auf Google+

Wellness- & Biohotel Alpenblick

Wellness- & Biohotel Alpenblick Website

Wellness- & Biohotel Alpenblick Hotelbewertungen

Wellness- & Biohotel Alpenblick Fansite

Biohotel Alpenblick auf Google+

Kategorie Alpenblick

Kategorie Auerhahn

Hilfe, der Schluchsee läuft leer. Auerhahn ohne See?

2. März 2014
P1050468

Momentan sieht der wunderschöne Schluchsee schon etwas leer aus. Über die Webcam vom Wellnesshotel Auerhahn in Schluchsee sehen Sie den Wasser Tiefstand fast auf Natur See Niveau.

Haben spielende Kinder einfach den Stöpsel gezogen und jetzt läuft das Wasser ab oder wird unser Wasser heimlich abgezapft und in die Wüste verkauft?

Dafür gibt es eine einfache und unspektakuläre Erklärung. Immer wenn ENBW der bekannte Energieversorger Renovierungsarbeiten an der Staumauer, am Einlauf oder an den Stollen vornimmt muss das Wasser abgelassen werden.

Das lockt immer sehr viele Neugierige an, denn man könnte ja vielleicht einen verlorenen Schatz, eine geheimnisvolle versunkene Flaschenpost oder eine fast neue Sonnenbrille finden.

Beim heutigen Spaziergang, der bei normalem Wasserstand eigentlich tief im Wasser wäre fand ich tatsächlich Badeschuhe jeder Größe, Sonnencreme Tuben, Konservendosen vom Picknick, uralte Wurzelstöcke von mächtigen Bäumen und Anzeichen der Grundmauer der früheren Schule, die idyllisch zwischen Wiesen, Wälder und See lag. Muss das toll zum lernen gewesen sein dachte ich. Aber nur ganz kurz, dann erinnerte ich mich an unseren Lehrer damals in meiner 5. Klasse. Spaß war das in keinem Fall, denn die Kopfnüsse und die Schläge mit dem Lineal trugen überhaupt nicht zu besseren Schulnoten bei. Dafür hatten wir aber Respekt und Angst, wenn er uns anschaute. Wir lästerten nur hinter seinem Rücken.

So zurück zum See. Eines kann ich Ihnen versichern: Bis zum Sommer ist er wieder voll und die sonntägliche Aperitiv Rundfahrt findet bei Kapitän Todt auf der neuen MS Schluchsee wie immer ab Mai statt.

Ich freue mich auf Sie Ferdinand Thoma




Neue Juniorsuiten im Bio und Wellnesshotel Alpenblick in Höchenschwand

19. Februar 2014
2014016 Alpenblick

Die neuen Juniorsuiten im Bio und Wellnesshotel Alpenblick in Höchenschwand machen ihrem Namen alle Ehre, denn der Blick auf die Schweizer Alpen durch die sehr großen Fensterflächen ist grandios.

Die Innenraumgestaltung wird von der Firma Baur in Tiefenhäusern ausgeführt und ist für Kurz und Langzeitaufenthalter großzügig ausgestattet. Es wird an nichts fehlen in diesen neuen Suiten. Für Genießer sind auch Nespressomaschinen mit speziellen Pads vorgesehen, damit wir dem Bio Gedanken nicht ganz entweichen, haben wir auf die Metallkapseln verzichtet.

Vor allem die Bäder sind so ausgestattet, dass es an nichts fehlen wird. Badewanne, große Duschen, separate Toilette, beleuchteter Kosmetikspiegel, Doppelwaschbecken und Handtuchwärmer sorgen für einen Hauch von Luxus. Für die Beleuchtung sorgt die Firma Elektro Kaiser aus Häusern dafür, dass fast das ganze Haus in LED Technik ausgeführt wird und somit sehr stromsparend ist.

Der Fußboden im ganzen Haus ist in den Suiten, in der Lounge, im Shop und im neuen angrenzenden Ruheraum zum Wellnessgebäude aus echter deutscher Eiche. Die Vollholzdielen sind rustikal, stellen aber eine Wertigkeit zum Raumgefühl dar. Die Gänge sind mit einem hochwertigen Teppich ausgelegt, damit kein Trittschall in die Zimmer eindringt. Die Zimmertüren sind schallgeschützt, damit ein Entspannen im Zimmer  gewährleistet ist.

Wenn es klappt, können wir bereits ab 16. April 2014 die ersten Gäste beherbergen. Die Handwerker, die am Bau beteiligt sind, arbeiten Hand in Hand auf diesen Termin hin. Die Architekten Jehle und Gutmann haben den Einsatzplan so getüfftelt, dass einer Fertigstellung nichts im Wege steht. Natürlich war das milde Winterwetter dieses Jahr optimal zum bauen. Ich kann mich nicht erinnern, dass ich in den letzten 20 Jahren schon einmal so einen milden Winter mit so wenig Schnee  im Schwarzwald erlebt habe.

Grüsse aus dem frühlingshaften Winter Ferdinand Thoma




Gratis W-Lan im Wellnesshotel Auerhahn und im Bio und Wellnesshotel Alpenblick

12. Februar 2014

Seit gut einem Jahr bieten wir im Wellnesshotel Auerhahn in Schluchsee und im Bio und Wellnesshotel Alpenblick in Höchenschwand die W-Lan Verbindung unseren Gästen kostenlos an. Wie wichtig das ist, erkennen wir an der Tatsache, dass anreisende Gäste vor dem Zimmerschlüssel nach dem Passwort Ticket fragen.

So schön der Schwarzwald ist, so schlecht sind aber auch die Lösungen für schnelles und effizientes W-Lan. Bei uns können maximal 20 Endgeräte gleichzeitig ins Netz. Da ist es natürlich klar, dass jeder der eingeloggt ist sofort wieder ausgeloggt wird, wenn er das System nicht nutzt. Somit haben alle Gäste auch mal die Chance ins Netz zu gehen. Denn bei 120 Gästen könnten sich rein theoretisch mit Smartphone und Tablet bis zu 240 Geräte versuchen ein zu loggen. Das wäre dann der sichere Absturz des ganzen Systems. Damit müssen wir leben, bis auch in den ländlichen Regionen Glasfaserkabel verlegt sind.

Einen Pilotversuch starten wir mal mit einer Satellitenschüssel, die dann das System unterstützen kann, wenn die Verbindung ins All schnell genug ist. Elektro Kaiser aus Häusern startet nächste Woche mal einen Versuch.

Unsere Schweizer Gäste beschweren sich oft über die Bürokratie, dass der Erhalt des Tickets unterschrieben werden muss. Die Gesetzgebung in Deutschland verlangt das, denn wir als Netzbetreiber müssen der Behörde bei Missbrauch nachweisen können wer sich über unser Netz eingeloggt hat. In der Schweiz sind die Gesetze anders, da muss die Behörde nachweisen, dass jemand Sachen auf dem PC hat, die eventuell eine Strafverfolgung nach sich ziehen. Somit können unsere Schweizer Kollegen in ihren Hotels das W-Lan einfach frei schalten.

Wie schön ruhig war doch die Zeit ohne W-Lan, ohne Handy und ohne Tablet. (Ich bin auch immer erreichbar)

Mit frühlingshaften Grüßen

Ferdinand Thoma




Biber beim Wellnesshotel Auerhahn am Schluchsee

1. September 2013
P1040212

Unweit vom Wellnesshotel Auerhahn am Schluchsee fand ich gestern abgenagte und gefällte Bäume am Ufer.

Wenn man auf dem Jägersteig wandert gibt es zum Thema Biber eine ganze Lehrtafel, wo man viel Wissenswertes über diese netten, wuscheligen Gesellen erfahren kann.

Biber waren in ganz Deutschland weitgehend ausgerottet. Im Mittelalter galten Sie als beliebte Fastenspeise: Wegen des beschuppten Schwanzes und seiner Unterwasser Lebensweise erklärten findige Mönche den Biber einfach zum Fisch. Somit durfte man ihn in der Fastenzeit bedenkenlos essen.

Biber können mit ihren Dammbauten Gewässer aufstauen und an Uferbefestigungen erhebliche Schäden anrichten. Deshalb gibt es Überlegungen, den Biber künftig unter die jagdbaren Tiere eizuordnen. Dann wird der eine oder andere Schluchsee Biber wieder als Delikatesse auf den Gourmettellern landen. In alten Kochbüchern wird genau beschrieben wie man Biber zubereiten kann. Besonders gut soll der Biberschwanz schmecken. Na ja. Mit biberigen Grüssen vom Wellnesshotel Auerhahn Ferdinand Thoma.

(Mir sind Apenzeller Biberli lieber.)




Neue Suiten im Bio und Wellnesshotel Alpenblick in Höchenschwand im Bau

29. August 2013
P1040200

Die neuen Suiten vom Bio und Wellnesshotel Alpenblick in Höchenschwand sind bereits voll im Bau. Bis zum Frühjahr 2014 sind die neuen 50 qm grossen Suiten bereits fertig. Wichtig dabei ist natürlich, dass die Wetterverhältnisse passen und das Dach vor dem ersten grossen Schnee noch gedeckt wird.

Momentan sind die Aussichten für ein termingerechtes bauen sehr gut, denn das Bauunternehmen Schmidt aus Höchenschwand ist der top Profi, der bereits mit 8 von seinen Mitarbeitern die Fundamente giesst und die Eisen legt.

Das Elektrohaus Kaiser aus Häusern beginnt nächste Woche bereits mit dem verlegen von Rohren für die elektrischen Installationen. Da wir zukunftsorientiert bauen wollen, legen wir auch Leerrohre an jeden Tiefgaragen Stellplatz, damit zukünftig problemlos Elektroautos aufgeladen werden können.

Bei einem neuen Hotel müssen Kilometer von Kabel verlegt werden, damit jeder Komfort gewährleistet ist. Dazu werden Hauptschalter in jeder Suite installiert, damit mit einer Schalterbetätigung der ganze Strom abgeschaltet werden kann. Dabei verzichten wir auf  lästige Kartensysteme, die zwar modern aber nicht unbedingt komfortabel sind. Andere Installationen wie WLan sind heutzutage natürlich ein Muss, den mittlerweile reist fast jeder mit Smartphone und Tablet PC. Natürlich wird auch ein Bussystem installiert, damit intelligente Lösungen geschaltet werden können. Die Lichtschalter dagegen werden ganz einfach ausgeführt, damit man nicht die Lesebrille suchen muss um die richtigen Lichter zu betätigen.

 




Motorradfahrer im Wellnesshotel Auerhahn in Schluchsee

27. August 2013
P1000200

Motorradfahrer sind sehr gute und willkommene Gäste im Wellnesshotel Auerhahn am Schluchsee.

Für Motorradfahrer ist der südliche Hochschwarzwald ein Hochgenuss für ausgiebige und abwechslungsreiche Touren. Im Wellnesshotel Auerhahn sind wir bestens darauf eingerichtet. Es gibt Unterstellplätze (Carports), damit die Motorräder auch geschützt stehen können. Für die Sicherheit brennt die ganze Nacht Licht, damit sich keine bösen Buben daran zu schaffen machen.

Der Motorradfahrer trinkt aus Prinzip auf seinen Touren keinen Alkohl. Umso mehr schätzt er am Abend einen guten Wein von einer gut sortierten Weinkarte. Dazu ein gutes Essen, einen schönen Apritiv und danach einen Digestiv in der Bar, was will Motorradfahrer mehr. Und all das bieten wir natürlich im Wellnesshotel Auerhahn am Schluchsee.

Der Harleyclub Edelweiss aus dem Bernerland (Thun) hat bereits mehrere Male bei uns logiert. Sie kamen auch mit dem ganzen Club zum Mittagessen mit 120 Personen. Carlo Kilchher hat das Treffen organisiert. Das war ein Spektakel. Die Fenster zitterten als die edlen Motoren brummten und der Parkplatz war ein Schauspiel von auf Hochglanz poliertem Chrom und edlem Design. Viele Schaulustige hatten ihre helle Freude an dieser kostenfreien Ausstellung. Mittlerweile bin ich Ehrenmitglied von Edelweiss und habe viel Verständnis für die Wünsche und Anliegen von Motorradfahrern.              Mit bestem Gruss Ferdinand Thoma




Neue Gästezimmer für das Bio und Wellnesshotel Alpenblick in Höchenschwand

18. August 2013
P1040163

Bauen im Schwarzwaldstil ist sehr schön. Mir gefallen die wunderschönen Holzhäuser hier in der Gegend sehr gut.

Für ausserordentlichen Komfort mit Weitblick haben wir für das neue Gästehaus beim Bio und Wellnesshotel Alpenblick einen ganz modernen Stil gewählt. Alle Zimmer haben dank den Architekten Gutmann und Jehle grosszügige Balkone zur Südseite. Die Fensterfront bis zum Boden gibt den Blick auf die Schweizer Bergwelt frei. Jedes Zimmer ist mindestens 50 qm gross, damit man sich so richtig wohlfühlen kann. Die Innenarchitektur wird durch den bekannten Innenarchitekten Franco Passarello gemütlich und wertvoll gestaltet. Die Verbindung zum Wellnessbereich kann bequem im Bademantel durch den neuen Wintergarten erreicht werden. Im Erdgeschoss befindet sich dann der Hotelshop von Kokoderma und eine traumhafte Lounge mit offenem Kamin, damit die Gäste auch im Winter gemütlich einen Nachmittagstee oder abends einen herrlichen Singlemalt geniessen können. Das ist Wohnkomfort der Zukunft. Mit freundlichen Grüssen Ferdinand Thoma




Sundowner auf dem Schluchsee mit Till’s Segelboot exclusiv für die Gäste des Wellnesshotel Auerhahn

7. August 2013
P1030891

Jeden Samstag im Sommer findet auf dem Schluchsee eine Sonnenuntergangsfahrt speziell für Gäste des Wellnesshotel Auerhahn statt.

Das ist ein besonderes Erlebnis mit einem Gläschen Engelhof Sekt in der Hand das Naturschauspiel zu geniessen. Leise, ohne Motorlärm gleitet das Segelboot über den Schluchsee. Till von der Segelschule am Schluchsee genau gegenüber des Hotels segelt die Gäste souverän mit viel Humor und Witz eine Stunde lang über das Wasser.

Auf diese Art das Segeln kennen zu lernen, ist doch ein Genuss.                         Mit freundlichen Grüssen Ferdinand Thoma




Schluchsee Genuss im Wellnesshotel Auerhahn

27. Juli 2013
P1030848

Im Wellnesshotel Auerhahn geniesst man einen wunderschönen Blick auf den natürlichen Schluchsee.

Der Schluchsee bietet sehr viele Möglichkeiten sich zu erholen: wandern, bikenfischen, rudern, segeln, schwimmen, tauchen, Nordic Walking, eine Seerundfahrt mit dem Rundfahrtenschiff Nikolaus und vieles mehr. Die Region Schluchsee bietet sehr viel Abwechslung und spannende Momente. Geniesst man einen eindrücklichen Sonnenuntergang am Schluchsee, dann fragt man sich bei wunderschönen 20 Grad am Abend warum man 3 Stunden in der Gluthitze am Gotthard in der Autoschlange stehen muss um dann irgendwann sein Hitzeziel zu erreichen.




Mitarbeiter Nordic Walking in Arosa

13. Juli 2013
P1030319

Mitarbeiter vom Wellnesshotel Auerhahn in Schluchsee und vom Bio und Wellnesshotel Alpenblick in Höchenschwand nahmen am Nordic Walkinglauf in Arosa teil.

Das war kein Spaziergang. Bereits morgens um 6 Uhr war Treffpunkt im Auerhahn. Dann ging es nach Kaffee und Gipfeli mit dem Hotelbus und einem weiteren Fahrzeug los Richtung Waldshut, dann über den Westring Richtung Chur. Dann die 360 Kurven nach Arosa. Wir konnten dann bereits um 10.00 Uhr bei unserem Freund Steffen Volk im Waldhotel National einchecken. Bereits um 10. 30 starteten wir zum Weisshorn Gipfel. Beim Hotel Prätschli machten wir noch kurz Halt für ein Gruppenfoto, das ja gut aussehen soll. Darum machten wir das Foto vor dem grossen Anstieg.

Bereits nach 2 1/2 Stunden trafen auch die letzten auf dem Weisshorn Gipfel ein. Die atemberaubende Aussicht auf die Bündner Bergwelt liess einen die Strapazen in den Hintergrund rücken. Unterwegs waren viele prächtige Blumen zu sehen. Murmeltiere sahen wir diesmal keine.

Am Nachmittag zurück im Hotel konnten einige ihre Blasen pflegen oder andere den Wellnessbereich geniessen, bevor man sich dann zum Abendessen wieder traf. Gerd Reber der Küchenchef servierte uns kleine Leckereien zum Aperitiv auf der Terrasse. Dann ging es an den Tisch zum Bündner Menu. Genau das Richtige nach der Anstrengung.

Die Nacht gut geruht nahmen wir am nächsten Vormittag bereits um 10.00 Uhr das Hörnli in Angriff. Vorbei an der Carmena Hütte bis auf den Hörnli Gipfel schwitzten wir bei tollem Wetter gefühlte 100 Liter.

Was für ein erhabendes Gefühl auf dem Gipfel zu stehen und den Blick über die immer noch verschneiten Gipfel schweifen zu lassen. Eine Mittagspause im Restaurant Hörnli und dann war auch schon wieder Aufbruch, damit wir vor dem Berufsverkehr durch Zürich und Baden Richtung Deutschland fuhren.

Danke an alle Mitarbeiter, die mitgelaufen sind. Es war eine sehr tolle und homogene Gruppe mit viel Witz, Spass und Freude als Vorbild für Wellness die Frau oder denn Mann zu stehen.

Mit den besten Grüssen Ferdinand Thoma